EINE GEBURTSTAGSPARTY NAMENS „BATTLE OVER NAZZA“…UND BROWNIES

Kinders, was soll ich dazu sagen.

Am gestrigen Samstag war ich auf der Burg Haineck in Nazza unterwegs. Nicht, weil ich Burgen so mag (was durchaus so ist). Vielmehr fand auf dieser Burgruine eine kleine aber wirklich ausgezeichnete Geburtstagsparty Dreier Herren statt, die ich bis dahin gar nicht kannte (…und wenn ich ehrlich bin, auch jetzt noch nicht wirklich kenne).

Wie dem auch sei: Es handelte sich um eine „öffentlich-private Geburtstagsparty“ mit dem bezeichnenden Namen „BATTLE OVER NAZZA“.  Jeder, der Bock auf tolle Menschen, entspannte Atmosphäre, nette Gespräche, neue Kontakte und selbstgebackene Brownies hatte, konnte dabei sein. Die Brownies waren übrigens der schiere Oberhammer. Wer immer die gebacken hat: Meine Fresse. Ich hab ne halbe Tupperbox alleine gefuttert. Mein Hausarzt wird mir die Löffel langlupfen.

Aber was wäre eine solche Party, ohne die entsprechende musikalische Untermalung? Richtig. Nur halb so schön. Also gaben sich einige Kapellen die Ehre, die mir – bis auf Pilsator – noch gar nicht bekannt waren. Mit dabei waren

PAGANLAND (Folk)
ARPAD (Rock)
PRINCIPLES OF MERGER (Death Metal)
MADSTOP (Thrash Metal)
TEARS OF FIRE (Doom aus Persien)
SWEDENBORG RAUM (Stoner Doom)
PILSATOR (Thrash Metal / Hardcore)

Jedenfalls danke ich den drei Gastgebern auf das herzlichste. Ich war gerne dabei. Die Bilder, die ich machen durfte, seht ihr hier.

Es befinden sich keine Bilder in dieser Galerie.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*