VIER HUNDE, FÜNF MENSCHEN…UND EIN PFERD

Feierabend, tolles Wetter…was macht man da? Genau. Hunderunde.

Es ging nach Eckardtshausen, quasi gleich um die dritte Ecke links rum – von mir aus gesehen. Ein kleines Nest am Fuße eines Berges, dessen Namen ich mir einfach nicht merken kann. Was soll´s. Wer braucht schon Bergnamen, wenn er den Berg haben kann. Es ging also über Stock, Stein und Feld hinauf auf diesen Berg – ne tolle Aussicht bei gutem Wetter übrigens – und auf der anderen Seite wieder runter. Ich glaube ja, man wollte mich umbringen. Aber so leicht gibt der alte Mann nun doch nicht auf. Und so weinte ich eher innerlich und machte ein paar Bilder. Zur Belohnung gab´s dann noch ein kühles und ein warmes Bier in bester Gesellschaft. Herrlich. Ein Tag könnte besser enden, aber an diesem, war ich nah am besten dran. Ach ja, das Pferd. Das gab´s so ziemlich zum Ende des Rundgangs. Auch ein schönes Tier. Musste ich einfach mal knipsen.

 DSC0039
« 1 von 16 »

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*